Sebastian Multerer

team

Sebastian Multerer diplomierte in der Fachrichtung Architektur an der TU München. Für seine Diplomarbeit wurde er mit dem Hans Döllgast Preis und dem Johannes B. Ortner Preis ausgezeichnet. In den ersten Jahren nach dem Studium war er als Mitarbeiter und Projektleiter bei Wolfgang Brune Architekten sowie nbundm* Architekten tätig. Zeitgleich begann Sebastian Multerer 2007 eine Assistenzstelle am Department Architektur der TUM bei Prof. Ueli Zbinden, ab 2010 folgte die wissenschaftliche Mitarbeit bei Prof. Dietrich Fink. Dort war er acht Jahre lang in der Lehre tätig und setzte sich zudem mit architekturtheoretischen Themen auseinander. Aus dieser Forschungsarbeit entstand gemeinsam mit Julian Wagner die Monographie „Otho Orlando Kurz", die 2018 publiziert wurde. Seither war er an mehreren Architekturfakultäten als Kritiker und Vortragender zu Gast. Von 2010 bis 2016 hatte Sebastian Multerer eine Büropartnerschaft mit Florian Fischer. 2016 war er Stipendiat der Deutschen Akademie Rom in der Casa Baldi sowie der Dr. Marschall Stiftung. Parallel erfolgte die Bürogründung von Multerer Architekten. Im Jahr 2020 erhielt er den Kunstpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und unterrichtete im darauffolgenden Jahr als Gastprofessor an der TU München. Den Schwerpunkt seiner Arbeit bildet die Transformation von Gebäuden im Bestand sowie die daraus resultierenden, sich kontinuierlich erweiternden Fragestellungen unserer Zeit.